Schulgartenprojekt in Von der Heydt

Schulgarten vor Beginn des Projektes

Durch die naturnahe Lage der Schule bietet der Standort „Von der Heydt“ die Möglichkeit Bezug zur Natur herzustellen. Ein Schulgarten bietet verschiedene Lernangebote und verlagert den Ort zum Lernen in die Natur. Anfallende Aufgaben im Schulgarten sind vielfältig. Neben gärtnerischen, handwerklichen und hauswirtschaftlichen Fähigkeiten werden auch soziale Kompetenzen gefördert. Hierzu zählen Verantwortungsgefühl, Teamfähigkeit und Durchhaltevermögen. Jede Schülerin und jeder Schüler kann sich auf seinem Niveau einbringen und erfolgreich mitarbeiten. Im gesamten Prozess sind die Schülerinnen und Schüler als Klassengemeinschaft gefordert und in Entscheidungen eingebunden.

Im Januar 2020 startete die Planung der Klasse S2 für den Schulgarten. Das Gelände des Schulgartens wurde seit längerer Zeit nicht mehr benutzt und war zugewachsenen. Die Schülerinnen und Schüler waren mit großer Begeisterung dabei und planten die Flächeneinteilung der Beete, wählten Pflanzen aus, machten eine Liste mit benötigten Gartengeräten und vereinbarten gemeinsam Regeln für den Schulgarten. Theoretische Grundlagen wurden anhand von Experimenten und Arbeitsaufträgen erarbeitet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ende Februar ging es dann im Garten los. Die Schülerinnen und Schüler befreiten das zugewachsene Gelände von Unkraut und gruben das Gelände um, sodass die Beete für neue Aussaaten und Pflanzen vorbereitet wurden. Der Hang oberhalb des Schulgartens wurde ebenso gesäubert. Die Klasse plant im unteren Beet Obst und Gemüse anzupflanzen und den Hang mit verschiedenen Blumen zu bepflanzen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Außerdem wurden erste Samen in Setzkästen eingepflanzt und im Klassensaal vorgezogen. Hierbei konnte man erste Keimlinge, z.B. bei der Bartnelke, den Studentenblumen, den Tomaten und der Gartenkresse beobachten.

 

Viele weitere Arbeitsschritte müssen aufgrund der aktuellen Corona-Krise ruhen. So möchten die Schülerinnen und Schüler beispielsweise den Garten noch einzäunen, das Beet einfassen, das Gelände säubern usw.. Die Setzkästen wurden von den Schülern bereitwillig mit nach Hause genommen und dort von ihnen für die Dauer der Schulschließung aufgrund von Corona versorgt. Die weiteren Arbeitsschritte des Schulgartenprojekts werden hier künftig in regelmäßigen Abständen bekannt gegeben. 

 

Wir freuen uns schon, wenn wir wieder mit euch gemeinsam im Garten arbeiten können!

Frau Peter, Herr Schimpf und Frau Metz